Warenkorb

Veganuary – Vegan durch den Januar

Happy New Year Zonama Foodies!

Wir hoffen ihr seid gut in das neue Jahr gestartet und seid bereit, all eure Vorsätze zu verwirklichen. Mittlerweile nehmen sich viele Menschen, besonders im neuen Jahr, vor, ihre Ernährung umzuändern und gesünder zu leben. Da kommt der Begriff „Veganuary“ ins Spiel – denn gerade im Januar versuchen viele, die vegane Ernährung auszuprobieren, um positiv und gesund ins neue Jahr zu starten. Beobachtungen zeigen, dass viele nach der Challenge langfristig bei der pflanzlichen Lebensweise bleiben!

Aber auch wer den Veganuary nur einen Monat ausprobiert, spart in dieser Zeit schon sehr viel CO2 Ausstoß und Wasser.

Denn laut Untersuchungen des Harvard Programms „Animal Law and Policy“ wurden durch den Veganuary von 2014 bis 2020 insgesamt 103.840 Tonnen CO2- Äquivalent und 6,2 Millionen Liter Wasser eingespart. Zusätzlich wurde das Leben von 3,4 Millionen Tiere gerettet, sodass diese nicht geschlachtet wurden, sondern am Leben bleiben konnten.

Vegan muss nicht schwierig sein!

Heutzutage gibt es zahlreiche vegane Produkte im Supermarkt, viele Alternativen zu herkömmlichen Lebensmitteln und viele Tipps und Tricks online. Wer es noch nicht ausprobiert hat, kann es dieses Jahr einmal ausprobieren, denn so schwierig ist es nicht! Besonders im Veganuary passen sich Supermärkte dem Trend an und bieten in ihren Aktionswochen eine Vielzahl an veganen Produkte an, sodass es Anfängern erleichtert wird, ihre Ernährung umzustellen. Dennoch sollte man nicht nur auf Fertigprodukte zurückgreifen, sondern auch versuchen, frisch zu kochen. Da gibt es tausende Blogs und Social Media Kanäle, die dir zeigen, wie du einfach, schnell und frisch vegane Gerichte zubereiten kannst.

How-To: Veganuary

  1. Informieren: Recherchiere über Lebensmittel. Welche Vorteile bieten sie? Sind wichtige Vitamine enthalten?
  2. Richtige Vorbereitung: Um nicht planlos durch den Supermarkt zu laufen, schreibe zu Hause einen Einkaufszettel, um dich nur auf die veganen Lebensmittel zu fokussieren und den Drang nach Milchschokolade und Gummibärchen zu umgehen.
  3. Genau lesen: Schaue dir im Supermarkt auch immer die Zutatenliste an, besonders bei Fertigprodukten kann es sein, dass versteckte Milchpulver enthalten sind. Übung macht den Meister!
  4. Ernährungsplan: Die Ernährung direkt für einen Monat umzustellen, ist für die einen schwieriger als für die anderen. Gerade in der Anfangsphase hilft ein Ernährungsplan, der dir zu einer Routine verhilft und dir Ideen für Mahlzeiten liefert.
  5. Mängel vorbeugen: Durch die vegane Ernährungsweise fehlen dir wichtige Vitamine und Mineralstoffe, die du davor meist durch tierische Produkte gedeckt hast. Achte darauf, dass du genug Vitamin D, Calcium, Eisen und vor allem Vitamin B12 supplementierst.

 

Mit etwas Disziplin und Planung könnt also ihr gesund in das neue Jahr 2022 starten. Die veganen Snacks für den Veganuary haben wir auf jeden Fall!

Quelle: https://www.emotion.de/schoenes-neues/genuss-reise/veganuary-was-bringen-4-wochen-vegane-ernaehrung-wirklich

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *